ORTSGRUPPE  BRIG   SAC

 

Tourenbericht

 

Datum: 19./20. Juli 2019
Gebiet: Maderanertal, Bristen, Kt. Uri
Ziel: Gross Düssi

Teilnehmer:
Alpiger Andrea, Pfammatter Ferdi, Pfammatter Barbara (nur bis Hütte), Rizzi Mario, Rüedi Alex, Zimmermann Marco, Alpiger Klaus, Tourenleiter

 

Freitag, 19. Juli 
Brig – Andermatt – Göschenen – Amsteg – Bristen – Guferen, mit Bahn, Bus und Taxi, Start um 14.30 in Guferen,

Aufstieg ab Guferen zur Hüfihütte (2334 m, 1100 Höhenmeter),  sehr schön gelegene Hütte mit wunderbarer Sicht zu den Windgällen, Ruchen und Schärhorn, nettes Hüttenwartpaar, mit 16 Personen ca. halbe Hüttenbelegung;

Rekognoszierung des Gletscheraufstiegs,

zum Znacht gibt’s Gerstotto (in Analogie zum Risotto!)

 

Samstag, 20. Juli 
Frühstück um 04.30, wolkenloser Morgen, Start zu sechst um 05.20, Aufstieg über oberen Hüfifirn zur Scharte 2820m (weicher Schnee, angeseilt, Steigeisen nützlich).

Beginn der Kletterei in 3 Zweierseilschaften, Kletterstellen II-III, dazwischen feineres Geröll mit grösseren Steinen, rutschig aber trotzdem trittfähig. Eine andere Zweiserseilschaft ist bereits ca. 100 m über uns.

Nach ca. 80 Höhenmetern folgt eine etwas schwierigere Verschneidung (III-er Stelle), Alex als Seilerster der 2. Seilschaft, rutscht aus und fällt über eine kleinere Zwischenterrasse total ca. 20 Meter herunter, mehrmaliges Aufschlagen bis zum Stillstand auf grösserer unterer Geröllterrasse, Marco wird ab der Zwischensicherung mitgerissen (Seil rutscht über den Zwischensicherungsblock). Beide landen auf der unteren Geröllterrasse.

Ferdi (als Seilerster der 3. Seilschaft) klettert schnell runter und kümmert sich um die Beiden. Alex hat starke Rücken- und Brustschmerzen sowie Atemprobleme, Marco hat nur Seilreibungswunden an der Hand.

Nach mehreren Versuchen (Verbindungsprobleme) kann die Rega mittels Funk und Rega-App alarmiert werden. Nach ca. 3/4 Stunde nach dem Absturz trifft der Heli ein.

Flughelfer und Arzt werden mittels Seilwinde abgesetzt. Alex wird gepflegt und mit Vakuummatratze ausgeflogen.

Abstieg der Gruppe zur Hüfihütte. Wanderung über Höhenweg zur Hinterbalmhütte im Brunnital, wo Barbara auf uns wartet. Weiterabstieg zurück nach Guferen. Nach polizeilicher Einvernahme der Hauptbeteiligten (dies ist bei Unfällen mit organisierter Rettung und Verletzungen üblich bzw. vorgeschrieben) Rückreise nach Brig.

Teilnehmer mit guter Kondition und klettertechnischen Kenntnissen. Kletterfels meist stabil, musste aber oft geprüft werden. Zwischenpodeste und Geröllhänge am kurzen Seil gemeinsam begehbar, schlechte Sicherungsmöglichkeiten.

Absturz vermutlich infolge kurzer Unachtsamkeit, Grund für die Länge des Absturzes war letztlich die schlechte Sicherungsmöglichkeit.

Unfallfolgen: Alex hat 12 Rippenbrüche! und bleibt für weitere Beobachtung im Spital. Gemäss Wissensstand vom Montag, 22. Juli ist eine evtl. notwendige Operation noch offen.

 

Gamsen, 22.07. 2019
Der Tourenleiter, Klaus Alpiger